Gemeinsam mit den vier Gemeinde-Allianzen im Landkreis Haßberge sowie der Koordination für Bildung und Kultur plant das Regionalmanagement 2021 eine ungewöhnliche, kreative Verbindung der beiden Themen Kunst und Innenentwicklung. Dabei sollen leerstehende Gebäude für sogenannte Pop-up-Galerien genutzt werden. Auf diese Weise können nicht nur neue Ausstellungsflächen für Künstlerinnen und Künstler bereitgestellt werden, sondern auch die Besucher der Ausstellungen auf die Bedeutung von Innenentwicklung aufmerksam gemacht und dafür sensibilisiert werden. 

Für weitere Informationen zu den geplanten Pop-up-Galerien „Kunst im Leerstand“ können Sie sich gerne an Regionalmanagerin, Sonja Gerstenkorn,  wenden.

Darüber hinaus bietet das Leerstandsportal des Landkreises Haßberge sowie die Webseiten der vier interkommunalen Verbünde Allianz Hofheimer Land, Allianz Main & Haßberge, Lebensregion plus und Baunach-Allianz umfassende Informationen zum Thema Innenentwicklung.

Weitere Informationen zu Kunst und Kultur im Landkreis Haßberge sind auf dem Kulturraum-Portal bereitgestellt.

Sonja Gerstenkorn

Regionalmanagerin

regionalmanagement@hassberge.de

09521/27-344