Darum geht's

In Zusammenarbeit mit der Kulturstelle legt das Regionalmanagement 2022 einen Museumspass auf, der sich explizit an die junge Generation richtet. Dadurch sollen einerseits Kinder im Grundschulalter dazu angeregt werden, sich mit der Geschichte und Kultur der eigenen Heimat auseinanderzusetzen. Andererseits sollen die vielen kleinen Museen und Sammlungen dabei unterstützt werden, sichtbarer zu werden und vor allem bei der jüngeren Bevölkerung mehr Aufmerksamkeit zu erwirken. Indem unterschiedliche Generationen im Museum zusammenkommen, wird nicht nur der Wissens- und Erfahrungsaustausch gefördert, sondern im besten Fall auch das Interesse junger Menschen geweckt, sich für den Erhalt und die Fortführung der Museen einzusetzen.

Heimatforscher aufgepasst

Unter dem Titel „Heimatforscher-Pass“ werden die Museen und Sammlungen im Landkreis Haßberge kindgerecht präsentiert. Der Pass wird in Form eines Sammelheftes gestaltet. Das Eichhörnchen Emil wird zum Maskottchen der Aktion und begleitet die jungen Heimatforscher*innen auf ihrer Entdeckungsreise durch die Museen. Für jeden Besuch in einem der teilnehmenden Museen erhalten die jungen Heimatforscher*innen eine Bestätigung in Form eines Aufklebers. Darüber hinaus wird es auch ein begleitendes Online-Rätsel geben, das spielerisch Wissenswertes zur Museumslandschaft der Region vermittelt.

So geht's

Junge Heimatforscher*innen, die bis Ende 2024 mindestens vier der teilnehmenden Museen im Landkreis Haßberge nachweislich besucht haben und erfolgreich das begleitende Online-Rätsel gelöst haben, können den Sammelpass bei den Projektverantwortlichen im Landratsamt Haßberge einreichen und erhalten im Gegenzug ein kleines Geschenk sowie eine Urkunde als Belohnung.

Die Heimatforscher-Pässe werden voraussichtlich ab Mitte Juli 2022 in den teilnehmenden Museen im Landkreis Haßberge kostenfrei erhältlich sein. Zudem ist eine Verteilung über die Grundschulen geplant.

Für weitere Informationen zum Heimatforscher-Pass können Sie sich gerne an Regionalmanagerin, Sonja Gerstenkorn, oder die Koordinatorin für Bildung und Kultur, Katharina Eckstein, wenden.

Sonja Gerstenkorn

Regionalmanagerin

regionalmanagement@hassberge.de

09521/27-344

Katharina Eckstein

Koordination für Bildung und Kultur

bildungsregion@hassberge.de

09521/27-674